Rettung des Bienenschwarms

Rettung des Bienenschwarms

Eine spektakuläre Rettungsaktion gab es am 23. April im Schulgarten des Fridericianums. Aus einem der dort stehenden Bienenvölker hatten sich mehrere tausend Bienen als Schwarm auf den Weg gemacht, um ein neues „Zuhause“ zu gründen.

Wenn ein Schwarm sein altes Volk verlassen hat, bleibt er meist ein bis zwei Stunden in der Nähe an einem Baum hängen, bevor er endgültig weiterfliegt. Diese Zeit nutzte Gerhard Nöhring, Leiter der Bienenschule und zugleich Direktor des Gymnasiums, um mit der Feuerwehr die Rettung zu planen.

Mit der Drehleiter wurde Herr Nöhring nach oben zum Schwarm gefahren und konnte diesen ohne Probleme mitsamt dem Zweig nach unten bringen. Mit etwas Wasser besprüht verhielten sich die Bienen sehr brav und fanden schließlich in einem anderen Kasten ein neues Zuhause.