Schulsanitätsdienst
 

Schulsanitäter

Foto: Greta Brunner

Unser Schulsanitätsdienst, der zurzeit aus 14 engagierten Sanitäterinnen, Sanitätern, Ersthelferinnen und Ersthelfern besteht, ist zur Stelle, wenn ihr Hilfe braucht!

Wenn es einem Mitglied unserer Schulfamilie auf Grund einer Verletzung oder Unwohlsein schlecht geht, stellt ein Team von zwei bis drei „Schul-Sanis“ die Erstversorgung sicher. Im nächsten Schritt wird dann geklärt, ob die Schülerin bzw. der Schüler den Unterricht weiter besuchen kann oder ob sie/er von den Eltern abgeholt wird oder ob sogar der Rettungsdienst verständigt werden muss.

                                                                                                                      Nicholas Neubauer

  • Bereitschaftspräsenz bei Schulveranstaltungen, wie z.B. Sportfest, Sommerfest, Weihnachtsfeier oder Schulball
  • Teilnahme am Projekt „Drücken ist stark!“, bei dem es um den plötzlichen Herztod geht
  • Fester Dienstplan im Wochenrhythmus

Alle Mitglieder des Schulsanitätsdienstes an unserer Schule haben bei Frau Krüger, Frau Leisgang oder extern, zum Beispiel beim Bayerischen Roten Kreuz, einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. In diesem werden die Grundlagen der Hilfeleistung (Sofortmaßnahmen, Notruf, Eigensicherheit etc.), akute Störungen der Vitalfunktionen und deren Behandlung (Herz-Lungen-Wiederbelebung, stabile Seitenlage etc.), Wundversorgung und sonstige Erkrankungen behandelt.
Darauf aufbauend durften wir eine 7-tägige Grundausbildung Sanitätsdienst beim Bayerischen Roten Kreuz absolvieren, die freundlicherweise vom Förderverein finanziert wird. In dieser werden die Kenntnisse aus dem Erste-Hilfe-Kurs vertieft, erweitert und ergänzt. Zudem mussten wir theoretische und praktische Prüfungen ablegen.

Wenn man Gefallen an der Arbeit des Sanitäters gefunden hat, besteht auch die Möglichkeit, sich ehrenamtlich beim Bayerischen Roten Kreuz, dem Arbeiter-Samariter-Bund oder anderen Hilfsorganisationen zu engagieren wie zum Beispiel unser AK-Leiter Nicholas Neubauer (Q11).

„Mich begeistert es, in meiner Freizeit ehrenamtlich etwas für das Allgemeinwohl zu tun, weswegen ich nach der Schulsanitätsausbildung der Bereitschaft 2 des BRK Erlangen-Höchstadt beigetreten bin. Dort habe ich die Möglichkeit, mich in einer tollen Gemeinschaft weiterzubilden und auch aktiv im Rettungsdienst mitzuwirken. Meine Erfahrungen kann ich dann auch an die anderen Schul-Sanis weitergeben, damit wir alle noch besser helfen können. “

Leiter des AK-Schulsanitätsdienstes sind bis zum Ende des Schuljahrs 2019/20 Nicholas Neubauer (Q11) und Frau Julia Krüger.

Beide stehen allen interessierten Schülerinnen und Schülern sowie Eltern für Fragen rund um den AK jeder Zeit gerne zur Verfügung.