You are currently viewing Feierliche Veranstaltung zur Ausstellung über Sklaverei

Feierliche Veranstaltung zur Ausstellung über Sklaverei

Von links nach rechts: Stadträtin Valeria Fischer, Dr. Pierrette Herzberger-Fofana,
SOR-Lehrkraft Julia Krüger, Schulleiter Gerhard Nöhring

Anlässlich der Wochen gegen Rassismus ist derzeit eine Ausstellung über die verborgenen Heldinnen und Helden im Kampf gegen den transatlantischen Sklavenhandel in unserer Schule im Bereich vor dem Wintergarten zu sehen.

Am Freitag, den 17.03.2023 fand eine feierliche Veranstaltung für alle Klassen mit der Autorin der Ausstellung Dr. Pierrette Herzberger-Fofana, Mitglied des Europaparlaments, statt. In ihrer Rede erwähnte sie das tragische Schicksal einiger der porträtierten Menschen. Hierbei dürfte viele erstaunt haben, wie wenig uns von dieser Geschichte, die auch stark mit unserem Land verwoben ist, bekannt ist. Die Intention der Ausstellung ist es, dies zu ändern und das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass Rassismus und Diskriminierung eine lange Geschichte haben und leider immer noch weit verbreitet sind.

Der Stadtrat Clemens Heydenreich leitete als Vertretung des Oberbürgermeisters die Veranstaltung mit bewegenden persönlichen Worten ein und stellte auch den Bezug zu den Bedingungen her, unter denen z. B. Konsumgüter wie Handys und Kleidung produziert werden. Der Unterstufenchor sorgte für die musikalische Untermalung mit dem Titel „Listen, do you hear the music?“ von Ron Gillis. Moderiert und organisiert wurde die Feierlichkeit von den Leiterinnen des AK Courage Christina Pfersich und Yunseul Kim (beide Kl. 9b), unterstützt und betreut wurden sie von Frau Krüger. Die Veranstaltung wurde schließlich vom Schulleiter Herrn Nöhring beendet, der das auffallend disziplinierte Verhalten aller Schüler*innen hervorhob und zusicherte, sich dafür einzusetzen, dass an dieser Schule kein Platz für Rassismus ist.

Text: Julia Krüger, Foto: Vanessa Omoigui