Latein
Herzlich Willkommen beim Fachbereich Latein
  • Aktivitäten
  • Fachschaft
  • Fachprofil
  • Material
  • Lernförderung
  • Projekte

  1. Latein ist ein wichtiges Fundament der europäischen Kultur.
  2. Latein ist Basissprache Europas: Spanisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch, Rumänisch gehen zu einem großen Teil auf diese gemeinsame Grundlage zurück.
  3. Im Fachunterricht Latein werden wesentliche Kompetenzen trainiert und gefördert.
  4. Latein erschließt uns die Welt der Römer.​

Die Ziele

Bei der Analyse und Übersetzung der lateinischen Texte orientieren wir uns an wichtigen methodischen Prinzipien und bewährten Arbeitstechniken:

  • Genauigkeit in der Einzelanalyse
  • Blick für Zusammenhänge
  • Schulung der Wahrnehmung
  • Ringen um adäquate Übersetzung und den korrekten Ausdruck

Texte, die so intensiv und bewusst gelesen werden, erschließen sich auch inhaltlich in besonderer Weise. Wir überbrücken in unserer sprachlichen Arbeit viele Jahrhunderte und tauchen ein in die Welt der Römer:

Wir setzen uns mit ihrer Geschichte, mit ihrer Einstellung zu Staat und Politik, mit ihren Diskussionsbeiträgen zu Recht und Gerechtigkeit auseinander, wir erleben rhetorische Glanzstücke, denken mit ihnen über philosophische und ethische Fragen nach, lassen uns berühren von der Poesie der Dichter, empfinden die Weisheit des Mythos, die Genialität der antiken Kunst und verfolgen die Anfänge des Christentums in der römischen Welt. – Und wenn wir Glück haben, entsteht bei diesem Eintauchen auch noch mehr als ein Überblick über Fakten, Daten, Hintergründe: das Empfinden für die Schönheit von Kunst und Literatur und das Gefühl: diese Bereiche haben etwas mit mir zu tun.

In diesem Sinn soll Latein einen Beitrag zum Gesamtkonzept unserer Schule leisten.


Grundwissen

Grundwissen

Grundwissen Latein

Lektüre-Projektliste 11-12 ISB

Metrik

Abitur Interpretationsaufgabe

Hellenistische Philosophenschulen

Übungsmaterial

Grammatik-Fachbegriffe

Ars Coquendi Grammatik-Fachbegriffe Quartettspiel

Grammatikbegriffe: Quartettspiel „OratoresClassici“

Latein Italienisch Spanisch Französisch Englisch Deutsch: „Mutter Latein und ihre Töchter und Schwiegertöchter“

Latein Italienisch

Vulgärlateinschlafmützendomino Petron 45

Wortschatz-Lernmethoden

Wortschatztraining

Lateinische Wortfamilien

Antonymschlafmützendomino

Fremdwörterblumenwiese

Pronomina

Demonstrativpronomina

VerbformenIndikativ

Deponentia Verbenliste

Deponentia und synonyme aktive Verben: Formenübung

Unregelmäßige Verben: Kreuzworträtsel

Regelmäßige und unregelmäßige Verben: Liste zum Selberschreiben, nach Konjugationen geordnet

Wortstellung im Lateinischen

Akkusativ: Übungssätze

Dativ: Formen und Übungssätze

Genitiv: Übungssätze

Genitiv der Zugehörigkeit

Ablativ: Übungssätze

Ablativ: Lernzirkel

Gerundium, Subjektsinfinitiv und Objektsinfinitiv

Gerundiv (attributiv und prädikativ)

Gerundium und Gerundiv: Übungssätze

Partizip Futur Aktiv: Unterschiedliche Verwendungsweisen

prädikatives, attributives und adverbiales Partizip

prädikatives, attributives und adverbiales Partizip

attributives Partizip

Partizip Präsens Aktiv in attributiver Verwendung

Attributives adverbiales Participium coniunctum

Ablativus absolutus

Ablativus absolutus mit Nomen (Partizip Präsens von esse fehlt)

Participium coniunctum und Ablativus absolutus: Übung mit Caesar, de Bello Civili 2, 22

Imperfekt und Perfekt

Modi im Hauptsatz

Konjunktivische Nebensätze (Schüler-Datei zum Bearbeiten)

Konjunktivische Nebensätze (Lösung)

Konjunktivische Nebensätze (Lösung Druckversion)

Konjunktivische Nebensätze: Schlüssel zum Einfügen in die Schüler-Datei zur Eigenkontrolle

Relativsätze

Caesar BG 1 35: Gesprächsregeln Arbeitsblatt

Oratio obliqua: Schüler-Version (ohne Lösung)

Oratio obliqua: Aufgabenstellung mit Lösung; Beispielsätze aus Livius

Oratio obliqua: Druckversion der Lösung

Oratio obliqua: Lösungsschlüssel (für Eigenkontrolle der Schüler)

Caesar BG 1 35: Gesprächsregeln Oratio Obliqua

Visualisierung der Konstruktionsmethode

Sätze abfragen und unterstreichen_1

Visualisierung der Konstruktionsmethode

Übungsschulaufgaben

Metrik

Grundlegende Kenntnisse Latein ISB 2010

Training Jahrgangsstufentest

Lektüre-Projektliste 11-12 ISB

Abitur_Interpretationsaufgabe

Hellenistische Philosophenschulen

Unterstreichungsmethode

Unterstütztes Lernen in der Unterstufe

Vokabeln sind zu lernen, keine Frage, da führt kein Weg dran vorbei. Vokabeln pauken muss jeder, wenn er eine Sprache lernen will. Das gilt selbstverständlich auch für die Alten Sprachen. Hier soll jeder Schüler nach einer Anleitung an den speziell dafür eingeführten Lerntagen der 5. Klasse den für ihn richtigen Lernweg herausfinden. Dabei werden Ideen entwickelt, wie sich Vokabeln über verschiedene Kanäle wie das Lesen, das Sehen, das Hören u.a. einprägen lassen.

Dennoch ist es manchmal gerade für unsere Kleinen hilfreich (vor allem natürlich auch im Sinne der Lernförderung) und mit mehr Spaß am Lernen verbunden, wenn die Methoden dabei variieren und dies geschieht in unserer Schule auch im Unterricht. Vokabellernen über Chorsprechen, Rhythmisierung (Vokabelrap) oder auch best. Bewegungen ist als Hilfe gedacht und macht einfach mehr Freude.

Dabei dürfen und sollen alle Sinne mitwirken und auch die Kreativität der Schüler sowie Körpereinsatz ist gefragt.

So baumeln die Vokabeln schon mal in den Klassenzimmern der Unterstufe an der Wäscheleine oder schmücken die Tür des Raumes, sind also stets präsent:

Waescheleine1

Waescheleine2

Themenbereiche, die im Lateinunterricht auftauchen, lassen sich natürlich ebenfalls immer gut visualisieren:

Lernplakat1

Lernplakat2

Eine thematische Umsetzung, die besonders viel Freude, nicht nur für das Auge, sondern auch für Nase und Gaumen bereitet, allerdings auch das Engagement der Schüler voraussetzt, an dem es jedoch, wie man sieht, nicht mangelt:

Essenstisch

Um die Konzentration zu steigern, ist es durchaus auch von Nutzen, sich um eine gerade Haltung zu bemühen. Auch dafür ist das Lateinbuch hilfreich.

BuchaufKopf

Auch der Ganzkörpereinsatz kommt an unserer Schule durch verschiedene szenische Umsetzungen der Lehrbucheinheiten immer wieder zur Anwendung und bereitet den Kindern jedes Mal viel Spaß:

Theater

Wir wollen, dass der Unterricht Freude macht!